Matrix-Rhythmus-Therapie und Ultraschalltherapie für Tiere

In dieser Kategorie finden Sie zwei Geräte, die unterschiedlicher nicht sein könnten, dennoch zählen Sie beide zur Vibrationstherapie.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine direkt an der Skelettmuskulatur ansetzende mechanische Vibrationstherapie, eine naturkonforme, sanfte und tiefenwirksame Mikro-Extensions-Methode, um zelluläre Prozesse zu optimieren.

Die Ultraschalltherapie ist eine altbewährte Behandlungsform und arbeitet mit Ultraschallwellen, die mit mechanischen und thermischen Reizen Einfluss aufs Gewebe nehmen und dort tief eindringen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Matrixmobil – alpha synchronizer® VETERINÄR
Matrixmobil – alpha synchronizer® VETERINÄR
Matrixmobil - alpha synchronizer® Veterinär Für die Anwendung der Matrix-Rhythmus-Therapie bei Pferd und...
3.808,00 € *
Ultraschalltherapie Modulas Touch Tasche
Ultraschalltherapie Modulas Touch Tasche
Tasche für den Modulas Touch bzw. Sonic Vital XTcoloR Die Abmessungen sind: ca. 54cm Breite, 24cm Höhe und 31cm...
326,00 € *
Matrix-Rhythmustherapie Matrixmobil
Matrix-Rhythmustherapie Matrixmobil
MATRIXMOBIL ® – Das Therapiegerät für die Matrix-Rhythmus-Therapie Das Medizinprodukt aus der Forschung von Dr....
4.224,50 € *
Ultraschalltherapie Sonic Vital XTColor
Ultraschalltherapie Sonic Vital XTColor
„DER ZAUBERWELLENMACHER“ SONIC VITAL XTCOLOR ULTRASCHALL-THERAPIE-GERÄT Ein echter Allrounder – digital,...
2.365,00 € *

Hintergrund zur Matrix-Rhythmus-Therapie für Tiere

Das Matrixmobil® und die damit angewandte Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®) wurde von Dr. Ulrich Randoll im Rahmen klinikgekoppelter Grundlagenforschung an der Universität Erlangen in den Jahren 1990 bis 1998 entwickelt. Er fand heraus, dass Schmerzsymptome im Bewegungssystem mit gestörter Zellrhythmik in der Matrix (Bindegewebe) zusammenhängen. Das Hauptanwendungsgebiet sind Erkrankungen des Bewegungssystems. Durch die wesentliche Verbesserung des allgemeinen Gewebezustandes und der Mikrozirkulation werden zahlreiche Symptome ursächlich behandelt.

Wie funktioniert das?

Muskelzellen schwingen bei jedem Warmblüter rhythmisch in einer Frequenz von 8 bis 12 Hertz – solange sie gesund sind. Das ist bis auf Zellebene darstellbar. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Zellumgebung zu Verlangsamung und Stauung. Wird die Muskulatur hart, ist sie meist schmerzhaft, nicht mehr steuerbar und unberechenbar. Mit dem Medizinprodukt Matrixmobil® behandelt der Therapeut Verhärtungen und Verkürzungen im Gewebe. Wenn die Muskelzellen durch die Behandlung sanft eingeladen werden, wieder mit zu pulsieren, kann sich die Zell-Logistik optimieren. Die Heilungsprozesse des Körpers sind nicht mehr blockiert.

Wirkungsbereich Matrix-Rhythmus-Therapie

  • Muskelverhärtungen und Kontrakturen
  • Akute und chronische Schmerzen im Bereich von Rücken und Hals
  • Unterstützende Behandlung z.B. nach Bandscheibenvorfällen, bei Spondylosen oder Cauda-equina-Kompressionssyndrom
  • Muskelschwund
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Narbenbehandlung und Wundheilungsstörung
  • Unspezifische Lahmheit
  • Abbau von Schwellungen (Hämatome, Ödeme)
  • Beschleunigung der Nervenregeneration
  • Zur Prophylaxe, Wettkampfvorbereitung und Optimierung der Beweglichkeit
  • Zur schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen und in der Rehabilitation

Gegenanzeigen Matrix-Rhythmus-Therapie

  • Offene, entzündete oder infizierte Hautoberflächen
  • Frische Frakturen
  • Verstärkte Blutungsneigung, Neigung zur Hämatombildung
  • Neigung zur Embolie
  • Herzschrittmacher
  • Schleimhäute
  • Direkter Knochenkontakt / Augenkontakt

Einführungsseminar

Nach dem Medizin Produkte Gesetz ist eine Einweisung in die Grundlagen und die Handhabung nötig. Hierfür werden von MaRhyThe® Systems Einführungsseminare angeboten. Als Käufer bei Sarah Mergen erhalten Sie einen Preisnachlass von 50% auf den Seminarpreis. Tragen Sie hierfür bei Bemerkung „Sarah Mergen“ bei der Buchung ein. Seminartermine und Anmeldeseminar finden Sie hier: www.marhythe-systems.de/de/einfuehrungsseminare/veterinaerseminar/

Hinweis

Bitte beachten Sie: Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zu Grunde.

 

Hintergrund zur Ultraschalltherapie

Die Ultraschalltherapie ist ein Bereich der Physikalischen Therapie und beschreibt ein medizinisches Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen mittels mechanischer und/oder thermischer Reize. Durch den Schalldruck kommt es im umliegenden Gewebe zu starken Kompressionen und Expansionen. Die daraus folgende Vibrationswirkung entspricht einer kräftigen Bindegewebsmassage. Darüber hinaus unterscheidet man zwischen kontinuierlichem (Gleichschall = duty cycle 100%) und gepulstem Ultraschall (duty cycle 10% - 50%). Der kontinuierliche Ultraschall dient in erster Linie zur Wärmetherapie und erzeugt eine effiziente Tiefenwärme. Er eignet sich gut zur Schmerzbekämpfung und verbessert durch Herabsetzen von Muskelspannungen die Dehnbarkeit der Bindegewebsstrukturen. Der Impulsschall hat eine geringere Wärmeentwicklung, daher eignet er sich – neben zahlreichen anderen Indikationen – hervorragend um Heilungsprozesse vorallem bei Knochenfrakturen anzuregen.

Wirkungsbereich Ultraschalltherapie

  • Muskelverspannungen (Detonisierung)
  • Muskelfaserrisse und Muskelverknöcherungen
  • Akute und chronische Gelenkserkrankungen
  • Verletzung von Bändern, Sehnen und Schleimbeuteln
  • Chronische Schmerzen der Sehnenansätze (Tendinose)
  • Knochenwallbildung (Periostose)
  • Triggerpunktbehandlung
  • Anregung der Knochenheilung
  • Weichteilverletzungen durch Unfälle (Kontusionen oder Distorsionen)
  • Wirbelsäulensyndrom
  • Erkrankungen der Hufe wie Hufgeschwüre, Hufrollen-Syndrom und Hufknorpelverknöcherung

Gegenanzeigen Ultraschalltherapie

  • Tumore
  • Infektionen
  • Thromben
  • Sensibilitätsstörungen
  • Bestrahlung von Augen und Herz
  • Bestrahlung nicht geschlossener Epiphysenfugen
  • Gravidität
  • Implantate, auch elektronisch
  • Anwendung im Bereich der inneren und äußeren Gonaden und sämtlicher Drüsengewebe

 

FAQ Wärmetherapie - Fragen und Antworten für Sie

> Ist es möglich, die Wärmetherapie bei Tieren ohne Fachwissen anzuwenden?

Unsere Moyave Pads eignen sich hervorragend, vorallem auch für Patientenbesitzer. Die Indikationsliste zu den diversen Krankheiten macht das Anwenden auch für Laien einfach und unkompliziert.

> Wann sollte die Wärmetherapie bei Tieren vermieden werden?

Wenn das Tier unter starken entzündlichen Prozessen leidet, sollte erst die Akutphase abgewartet werden. Ebenso sollte eine direkte Bestrahlung der Augen vermieden werden.

> Welche Produkte helfen bei der Wärmetherapie für Tiere?

Wir haben uns für den Vertrieb der Moyave Pads und Gamaschen entschieden und seit vielen Jahren haben wir mit diesen Produkten Zwei- und Vierbeiner glücklich gemacht. Nicht nur die Anwendung ist einfach, sondern die Akzeptanz der Tiere sehr gut und die Wirkung ausgezeichnet.

 

 

FAQ Matrix-Rhythmustherapie - Fragen und Antworten für Sie

> Was bewirkt die Matrix-Rhythmus-Therapie?

Die Therapie bewirkt eine tiefgreifende Sanierung von Zelle und Zellumgebung. Kontraktionsrückstände lösen sich und die Muskel-Elastizität wird durch Aktivierung des Metabolismus im kleinsten Bereich wieder hergestellt. Warum ist das so? Die Matrix-Rhythmus-Therapie kommt ursprünglich aus der Humanmedizin. Dr. med. Ulrich G. Randoll forschte Ende der 90er Jahre an der Universität Erlangen an zellbiologischen Fragestellungen. Mit Hilfe der Vital-Mikroskopie entdeckte er eine neue Welt der physikalischen Therapiemöglichkeiten. Gesunde Muskulatur hat eine Eigenschwingung, sie zittert bei allen Säugetieren im Rhythmus-Bereich von 8 bis 12 Hertz. Dies ist bis auf Zellebene darstellbar. Funktioniert dies nicht mehr richtig, kommt es in der Zellumgebung zu Verlangsamungen und Stauungen. Wird Muskulatur hart, ist sie schmerzhaft, nicht mehr steuerbar und wird unberechenbar. Schmerzen sind Störungen zellulärer Prozesse. Sind die Muskelzellen nicht gut umspült und versorgt, gibt es Energie-Defizite und es entstehen Verhärtungen. Diese Verhärtungen und Verkürzungen behandelt der Therapeut mit der Matrix-Rhythmus-Therapie. Das Therapiegerät Matrixmobil® arbeitet dabei im physiologischen Muskel-Rhythmus von 8 bis 12 Hertz. Denn wenn verhärtete und verklebte Muskelzellen wieder durch die Behandlung sanft eingeladen werden in ihre Eigenschwingung zu kommen, dann optimiert sich die Zell-Logistik. Der lymphatisch-venöse Abfluss macht so frischen Metaboliten sowie Sauerstoff die Bahn frei. Die Heilungsprozesse des Körpers sind nicht mehr blockiert.

 

> Kann es Komplikationen geben?

Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine sanfte Therapieform, die von den Tieren als sehr angenehm empfunden wird. Je besser das Tier im Vorfeld untersucht ist und je mehr der Therapeut über Beschwerden und Vorerkrankungen weiß, desto besser kann die Therapie eingesetzt werden. Das Tier kann sich während der Behandlung entspannen. Die Anwendung ist sanft und schonend fürs Gewebe.

 

Kontraindikationen sind:

  • offene, entzündete oder infizierte Hautoberflächen
  • frische Frakturen
  • verstärkte Blutungsneigung, Neigung zur Hämatombildung Neigung zur Embolie
  • Herzschrittmacher
  • Anwendung direkt auf Schleimhäuten
  • Direkter Knochenkontakt
  • Direkter Augenkontakt
 

> Wie wird die Matrix-Rhythmus-Therapie angewendet?

DDie praktische Ausübung der Matrix-Rhythmus-Therapie wird in einem ganztägigen Seminar gelehrt. Der theoretische Teil wird in einem E-Learning absolviert. Dazu erhält man auch ein Workbook zum immer wieder Nachschlagen. Erfahrene Therapeuten beginnen bei ihren Tierpatienten meistens mit einer Ganzkörper-Behandlung. Hier therapiert man zuerst den kompletten Rücken, Pferdehals und Beine. Diese Behandlung dauert circa eine Stunde. Natürlich sind auch Teil-Behandlungen je nach Problematik möglich. Dabei wird das Therapiegerät Matrixmobil® auf die Haut/Fell aufgesetzt. Mittels des speziell geformten Resonators koppelt der geschulte Behandler phasensynchrone magneto-mechanische Schwingungen in den Körper ein, und zwar mit der Eigenschwingung der Skelettmuskulatur im Bereich zwischen 8 und 12 Hertz. Somit behandelt er die gesamte Muskulatur (inklusive der Sehnen, Bänder und Faszien) in ihren verschiedenen Schichten. Die Behandlung wirkt beim Pferd noch lange nach. Erfahrene Therapeuten empfehlen, dass das Pferd nach einer Ganzkörpertherapie einen Tag ruhen sollte. Leichtes Longieren und den Tag auf der Koppel verbringen ist möglich und förderlich. Nahezu jeden Monat kann man einen kostenlosen Web-Vortrag mit Dr. Cordula Gieren hören. Hier können auch noch offene Fragen gestellt werden.

 

> Wann wendet man ein Matrix-Therapiegerät (=Matrixmobil®) an?

Bewährt hat sich die Matrix-Rhythmus-Therapie in allen Fällen, bei denen die Symptome durch eine gestörte Mikrozirkulation versursacht sind. Hauptanwendungsgebiete sind Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems. Von der Neurorehabilitation bis zur Prävention. Auch zur Leistungsoptimierung und Regeneration im Sport kann die Therapie eingesetzt werden:

  • Muskelverhärtungen
  • Sehnen und Bänder Verletzungen
  • Eingeschränkte Beweglichkeit Rücken-, und Nacken-Probleme
  • Unspezifische Lahmheiten
  • Verklebungen und Verwachsungen, Narben, Wundheilungsstörungen
  • Schwellungen, Ödeme
  • Akute und chronische Schmerzen (bei Muskelfaserüberdehnung, langen Lösungsphasen, Steifheit)
 

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Prävention. Denn mit elastischer Muskulatur und bei optimaler Zell-Logistik von Anfang an, beugt man Krankheiten und Verletzungen vor.

 

 

FAQ Ultraschalltherapie - Fragen und Antworten für Sie

> Sind Nebenwirkungen bei Ultraschall möglich?

Bei Überdosierung kann es zu Nekrosen kommen.

> Kann Ultraschall schädlich für den Hund sein?

Bei der richtigen Anwendung ist eine Behandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät unschädlich für den Hund.

> Wann macht man Ultraschall beim Hund?

Die Ultraschallbehandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät wird zur Schmerzlinderung und zur Unterstützung der Selbstheilungsprozesse eingesetzt.

 

> Wie viel kostet eine Ultraschalluntersuchung?

Die Ultraschallbehandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät kostet je nach Abrechnungsart des Behandlers zwischen 15,00 € und ca. 100,00 €.

> Was bewirkt Ultraschall im Körper?

Die Ultraschallbehandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät bietet zwei Möglichkeiten. Der kontinuierliche Ultraschall wirkt durch effiziente Tiefenwärme. Der pulsierende Schall regt Heilungsprozesse an.

> Vorteile von Ultraschall für Tiere?

Die Ultraschallbehandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät ist eine hocheffektive, schmerzfreie Therapie, die von den tierischen Patienten gut akzeptiert wird.

 

> Nachteile von Ultraschall für Tiere?

Die Ultraschallbehandlung mit dem Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät birgt bei richtiger Anwendung keiinerlei Nachteile.

> Können Tiere Ultraschall hören?

Das Sonic Vital XTColor Ultraschall-Therapie-Gerät erzeugt keine hörbaren Schalle.

> Was ist therapeutischer Ultraschall?

Mechanische Longitudinalwellen führen zu einer Erwärmung des Gewebes. Der Schalldruck erzeugt außerdem eine kräftige Bindegewebsmassage.

 
Zuletzt angesehen