AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Sarah Mergen Therapiegeräte in der Tiermedizin

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen gegenüber der Firma Therapiegeräte in der Tiermedizin, Sarah MergenBürgermeister-Graf-Ring 10 in 82538 Geretsried (nachfolgend „Verkäufer/Vermieter“) durch einen Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“).

 

2. Vertragspartner, Kundendienst

Der Kaufvertrag/Mietvertrag kommt zwischen dem Verkäufer/Vermieter und dem Kunden zustande. Weitere Informationen zu dem Verkäufer/Vermieter finden sich im Impressum. Der Kundendienst ist erreichbar für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen Mo. zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr, Di. zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr und von Mi. – Fr. zwischen 09:00 Uhr und 14:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 8171 / 64 97-720 oder unter info@tiertherapiegeraete-mergen.de.

 

3. Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte auf der Homepage „tiertherapiegeraete-mergen.de“ stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Produktauflistung dar. Mit Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot/Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages ab (§145 BGB). Der Verkäufer/Vermieter kann das Angebot durch Versand einer Auftragsbestätigung in Textform (z.B. per E-Mail), durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen oder durch Aufforderung zur Zahlung annehmen. Bei einer Bestellung über den Online-Shop liegt ein verbindliches Kaufangebot/Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages nur dann vor, wenn der Bestellvorgang mit dem Absenden der Bestellung abgeschlossen wird.

 

4. Besonderheiten Miete

Die Mietsache darf nur zu dem vertraglich vereinbarten Zweck verwendet werden. Der Kunde muss die Mietsache pfleglich behandeln und vor Schäden bewahren. Auftretende Mängel oder Schäden sind dem Vermieter sofort mitzuteilen. Der Mietvertrag wird, für die auf der Homepage angegebene Mietdauer, befristet abgeschlossen. Der Vertrag endet automatisch mit dem Ende der Vertragslaufzeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf.  Nach Ablauf der Mietdauer hat der Kunde die Mietsache sauber, in ordnungsgemäßem Zustand und vollständig zurückzugeben. Der Rückversand erfolgt auf eigene Kosten des Kunden. Für von ihm zu vertretende Schäden oder Mängel an der Mietsache trägt der Kunde die Kosten der Wiederherstellung.

 

5. Versand und Versandkosten

Der Versand der Bestellungen erfolgt nach Deutschland. Die Lieferung ins Ausland ist prinzipiell möglich, muss aber individuell entschieden werden und ist vorher mit dem Verkäufer/Vermieter zu klären.

 

Versandkosten (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer)

Lieferungen im Inland (Deutschland):

Der Versand erfolgt durch DHL bzw. die deutsche Post. Versandkosten (bezogen auf den Bruttowarenwert):

  • Warenwert bis 15,00 € - 2,75 €
  • Warenwert bis 75,00 € - 6,99 €
  • Ab einem Bestellwert von 75,01 € liefern wir versandkostenfrei.

Selbstabholung auf Anfrage

Diese Bestimmung gilt sowohl bei Kauf- als auch bei Mietverträgen. Die Kosten für die Rücksendung der Mietsache trägt immer der Mieter.

 

6. Bezahlung

Nach der Auftragsbestätigung geht die Rechnung dem Kunden per separater E-Mail zu.

 

Akzeptierte Zahlungsmöglichkeiten

Kreditkartenzahlung (VISA und Mastercard)
PayPal
Klarna Sofortüberweisungen und Rechnung
easyCredit Ratenkauf

Bei Auswahl einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter  https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

In Zusammenarbeit mit Klarna AB (www.klarna.de), Sveavägen 46, Stockholm, Schweden, bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und Sofortüberweisung als Zahlungsoption an. Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung und Klarna Sofortüberweisung nur für Verbraucher verfügbar sind und dass die Zahlung jeweils an Klarna zu erfolgen hat.

Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier (https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/EID/de_de/invoice?fee=0).

Bei Auswahl der Zahlungsart „Ratenkauf by easyCredit“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über die TeamBank AG Nürnberg, Beuthener Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden „TeamBank AG“), an die der Verkäufer/Vermieter seine Zahlungsforderung abtritt. Vor Annahme der Abtretungserklärung des Verkäufers/Vermieters führt die TeamBank AG unter Verwendung der übermittelten Kundendaten eine Bonitätsprüfung durch. Der Verkäufer/Vermieter behält sich vor, dem Kunden die Zahlungsart „Ratenkauf by easyCredit“ im Falle eines negativen Prüfungsergebnisses zu verweigern. Wird die Zahlungsart „Ratenkauf by easyCredit“ von der TeamBank AG zugelassen, hat der Kunde den Rechnungsbetrag zu den vom Verkäufer/Vermieter festgelegten Konditionen, die ihm im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt werden, an die TeamBank AG zu bezahlen. Er kann in diesem Fall nur an die TeamBank AG mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Der Verkäufer/Vermieter bleibt jedoch auch im Falle der Forderungsabtretung zuständig für allgemeine Kundenanfragen z. B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und -zusendungen oder Gutschriften. Ergänzend gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit, die im Internet unter https://www.easycredit-ratenkauf.de/service-integration/marketingmaterial-schulung/allgemeine-geschaeftsbedingungen/ abgerufen werden können.

 

7. Eigentumsvorbehalt bei Kaufverträgen

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

 

8. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, muss der Käufer solche Fehler sofort beim Zusteller reklamieren und unverzüglich Kontakt mit dem Verkäufer/Vermieter aufnehmen. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Ansprüche des Kunden und deren Durchsetzung, insbesondere die Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Der Kunde hilft dem Verkäufer/Vermieter jedoch, dessen eigene Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können und beschleunigt darüber hinaus u. U. die Abwicklung seiner Reklamation.

 

10. Widerrufsbelehrung

Nachfolgend erfolgt eine Belehrung über die Voraussetzung und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechtes bei Versandbestellungen. Dies gilt nur für Privatkunden (Verbraucher).

 

Widerrufsrecht

Ein Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen einen mit dem Verkäufer geschlossenen Kaufvertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von Ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Die Widerrufsfrist beginnt jedoch nicht vor Kenntnis des Kunden von dieser Widerrufsbelehrung zu laufen, spätestens jedoch 12 Monate nach Erhalt der in Besitz genommenen Ware.

Bei Mietverträgen beginnt die 14-tägige Widerrufsfrist schon mit dem Tag des Vertragsabschlusses zu laufen (§ 355 Abs. 2 BGB). Die Widerrufsfrist beginnt jedoch nicht vor Kenntnis des Kunden von dieser Widerrufsbelehrung zu laufen, spätestens jedoch 12 Monate nach Erhalt der in Besitz genommenen Ware.

Wird die Mietsache dem Verbraucher vor Ablauf der Widerrufsfrist übergeben, so schuldet der Verbraucher dem Vermieter Wertersatz für die Dauer des tatsächlichen Besitzes der Mietsache in anteiliger Höhe des ursprünglich vereinbarten Mietpreises.

Um das Widerrufsrecht für Kauf- oder Mietverträge auszuüben, muss

Sarah Mergen - Therapiegeräte in der Tiermedizin
Bürgermeister-Graf-Ring 10
82538 Geretsried/Gelting
info@tiertherapiegeraete-mergen.de

Tel: +49 8171 / 64 97-720
Fax: +49 8171 / 64 97-730

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss des Verbrauchers, diesen Vertrag zu widerrufen, informiert werden. Hierzu kann das verlinkte Widerrufsformular übermittelt werden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Wird von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, so wird der Verkäufer/Vermieter unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn ein Kaufvertrag widerrufen wird, hat der Verkäufer alle Zahlungen, die er von dem Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die angebotene, günstigste Standardlieferung ausgewählt wurde), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Verkäufer eingegangen ist.

Wenn ein Mietvertrag widerrufen wird, hat der Vermieter alle Zahlungen, die er von dem Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die angebotene, günstigste Standardlieferung ausgewählt wurde), abzüglich des Wertersatzes für die Nutzung der Mietsache bis zu deren Rücksendung unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zu zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Mietvertrages beim Vermieter zugegangen ist.

Für diese Rückzahlungen bei Kauf- oder Mietverträgen wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Der Verkäufer/Vermieter kann die Rückzahlung verweigern, bis er die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer/Vermieter über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, an den Verkäufer/Vermieter zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet werden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Er muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen:

Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Hier finden Sie den Muster-Widerruf zum Download.

 

11. Kostentragungsvereinbarung bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Der Verkäufer/Vermieter macht von der Möglichkeit Gebrauch, dem Verbraucher im Rahmen der Ausübung des in der vorstehenden Belehrung wiedergegebenen gesetzlichen Widerrufsrechtes wie folgt die Kosten der Rücksendung aufzuerlegen: Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt, oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

 

12. Vertragstextspeicherung

Die Bestellung wird gespeichert. Die AGB können jederzeit auf der Homepage des Verkäufers/Vermieters eingesehen werden.

 

13. Vertragssprache

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

 

14. Hinweis gemäß Batteriegesetz

Da in den Sendungen Batterien und Akkus enthalten sein können, ist der Verkäufer/Vermieter nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, den Kunden auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern der Kunde ist zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder die Gesundheit schädigen können. Batterien enthalten, aber auch wichtige Rohstoffe wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und können verwertet werden. Der Kunde kann die Batterien nach Gebrauch entweder an den Verkäufer zurücksenden oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen oder im Versandlager des Verkäufers) unentgeltlich zurückgeben. Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endnutzer für die übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat. Das Zeichen mit der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgt werden dürfen. Unter diesem Zeichen finden sich zusätzlich nachstehende Symbole mit folgender

Bedeutung:
Pb: Batterie enthält Blei
Cd: Batterie enthält Cadmium
Hg: Batterie enthält Quecksilber

 

15. Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Verkäufer/Vermieter nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

 

16. Anwendbares Recht

Auf Verträge zwischen den Vertragsparteien ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen des United Nations Convention of Contracts for the international Sale of Goods (CISG, „UN-Kaufrecht“).

 

 

Sarah Mergen
Therapiegeräte in der Tiermedizin
Stand:  04.11.2022

 

 

Zuletzt angesehen
Kostenlose Online
Produktschulungen